Diese Website nutzt Cookies, um gewisse Funktionen gewährleisten zu können. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie unseren Datenschutz-Richtlinien zu.
Nachrichten und Informationen zu Test- und Messtechnik für Elektronik in Entwicklung, Produktion und Service.  

Newsletter abonnieren

Alle 14 Tage alle News im Überblick
captcha 
Bitte geben Sie auch den angezeigten Sicherheitscode ein.

Allgemeine Test- und Messtechnik

National Instruments präsentiert neue Variante von NI VirtualBench

NI VirtualBench 201612. Februar 2016 – National Instruments hat eine leistungsstärkeres Modell seines Universalmessgeräts VirtualBench vorgestellt. Das softwarebasierte 5-in-1-Messgerät VirtualBench vereint ein Mixed-Signal-Oszilloskop, einen Funktionsgenerator, ein Digitalmultimeter, ein regelbares Gleichstromnetzteil sowie digitale I/O in einem sehr kompakten Gerät. Mit einer Bandbreite von 350 MHz, vier analogen Kanälen und Ethernet-Anbindung bietet die neue Version von VirtualBench mehr Funktionalität.

„Seit der Einführung von VirtualBench ergaben sich aufgrund der Vielseitigkeit und praktischen Einsatzmöglichkeiten erhebliche Effizienzsteigerungen für die Anwender“, berichtet Stefanie Breyer, Vice President of R&D, Data Aqcuisition bei NI. „Bei diesem neuen Modell haben wir Wert auf mehr Leistung und einen größeren Funktionsumfang gelegt, um Ingenieuren direkt am Prüfplatz noch mehr Möglichkeiten zu bieten.“

Anwender können mit VirtualBench weiterhin über die kostenlos aktualisierbare Software für PC oder iPads interagieren und so von einem einfachen, einheitlichen Umgang mit allen fünf Messgeräten profitieren. Da VirtualBench mit aktuellen Consumer-Geräten zusammenarbeitet, interagieren Ingenieure und Wissenschaftler mit ihren Messgeräten über Multitouch-Displays, Multicore-Prozessoren, Wireless-Anbindung und intuitive Benutzeroberflächen, wodurch sie produktiver arbeiten können. Dank der vereinfachten Bedienung und der erweiterten Funktionalität gestaltet sich die Fehlerdiagnose und die Validierung von Schaltkreisen effizienter.

Wesentliche Vorteile

  • Erweitertes Mixed-Signal-Oszilloskop mit Protokollanalyse mit einer Bandbreite von 350 MHz und vier analogen Kanälen
  • Regelbares Gleichstromnetzteil mit höherer Leistung mit bis zu 3 A für den 6-V-Ausgangskanal und bis zu 1 A für die Kanäle mit 25 V und -25 V
  • Komfortable, einheitliche Ansicht aller fünf Messgeräte, Darstellung auf größeren Anzeigen und schnelles Speichern von Daten und Screenshots
  • Ethernet-Anbindung zusätzlich zu USB- und WLAN-Kompatibilität
  • Nahtlose Integration in die Systemdesignsoftware LabVIEW

Die neue Version von VirtualBench ist ab €5.880 erhältlich.

http://germany.ni.com/



Aktuelle Termine

Intersolar Europe
31. Mai bis 02. Juni 2017
zur Terminübersicht...
Automotive Testing Expo Europe
20. bis 22. Juni 2017
zur Terminübersicht...
Hightech auf dem Olympiaturm
05. bis 06. Juli 2017
zur Terminübersicht...

Banner-Werbung

Social Media

twitter_follow_420x50px