Diese Website nutzt Cookies, um gewisse Funktionen gewährleisten zu können. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie unseren Datenschutz-Richtlinien zu.
Nachrichten und Informationen zu Test- und Messtechnik für Elektronik in Entwicklung, Produktion und Service.  

Newsletter abonnieren

Alle 14 Tage alle News im Überblick
captcha 
Bitte geben Sie auch den angezeigten Sicherheitscode ein.

News - Baugruppen- und System-Test

GÖPEL electronic und Scienscope kooperieren bei Röntgeninspektion

Goepel-MXI14. März 2014 - GÖPEL electronic erweitert sein Röntgensystem-Portfolio durch eine strategische Kooperation mit Scienscope International, einem amerikanischen Hersteller von optischer Messtechnik und halbautomatischen Röntgen-Analysemaschinen. Mit dem wartungsfreien 2,5D-Analysesystem Scope-Line MX von Scienscope kann GÖPEL electronic seinen Kunden damit einen kosteneffizienten Einstieg in die Welt des Röntgens anbieten.

„Mit über 475 erfolgreichen Röntgensystem Installationen weltweit steht ein hohes Maß an Erfahrung und Kompetenz rund um das Thema manuelle Röntgeninspektion (MXI) zur Verfügung – mit GÖPEL electronic haben wir einen namhaften, servicestarken Kooperationspartner gewonnen“, sagt Christian Brozinski, European Sales Manager bei Scienscope.

„GÖPEL bietet ein rundum sorglos Paket für den unkomplizierten und reibungslosen Einstieg in die Welt des Röntgens.“, so Andreas Türk, Bereichsleiter Automatische Röntgeninspektion (AXI) bei GÖPEL electronic.

Das Paket, bestehend aus Kundenschulung, Systemaufstellung, Strahlenschutzabnahme, Service und Wartung sowie dem bewährten Support und after Sales, macht den Einstieg in diese Technologie leichter denn je. Das Scope-Line MX ist zudem als wartungsfreies System ausgelegt. Durch geschlossene Mikrofokus Röhren und langlebige Detektoren gewährleistet das System eine hohe Verfügbarkeit und einen geringen Serviceaufwand. Auf dem Gerät installiert ist der GÖPEL AOI/AXI/SPI-Reparaturplatz. So können beispielsweise verdeckte Lötstellen nach einer AOI-Prüfung analysiert und direkt am Röntgensystem klassifiziert werden. Zudem gibt es die Möglichkeit halbautomatische Prüfprogramme anzulegen und so kleinere Baugruppenserien zu testen. Das System ist mit einem Sechsachssystem ausgestattet und ermöglicht so auch extreme Schrägdurchstrahlungswinkel von 70° sowie eine Rotation des Prüflings um 360°. Die aus den Inline-AXI-Systemen bekannte topoVIEW-Visualisierung ist ebenso im Lieferumfang enthalten wie verschiedene Prüffunktionen zur automatischen Bewertung von BGAs und weiterer Lötstellentypen.

www.goepel.com



Weitere News zum Thema:

Keine weiteren News zu diesem Thema vorhanden


Aktuelle Termine

emv 2018
20. bis 22. Februar 2018
zur Terminübersicht...
embedded world 2018
27. Februar bis 01. März 2018
zur Terminübersicht...
TUZ Freiburg
04. bis 06. März 2018
zur Terminübersicht...

Banner-Werbung

Social Media

twitter_follow_420x50px