Diese Website nutzt Cookies, um gewisse Funktionen gewährleisten zu können. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie unseren Datenschutz-Richtlinien zu.
Nachrichten und Informationen zu Test- und Messtechnik für Elektronik in Entwicklung, Produktion und Service.  

Newsletter abonnieren

Alle 14 Tage alle News im Überblick
captcha 
Bitte geben Sie auch den angezeigten Sicherheitscode ein.

News - Baugruppen- und System-Test

BERT-Tester für optische Mehrkanal-Module mit 100 Gbit/s

Anritsu MP2110A14. März 2017 – Anritsu präsentiert die neue Baureihe BERTWave MP2110A, die für die Fertigungsprüfung von optischen Mehrkanal-Modulen mit einer Kapazität von 100 Gbit/s optimiert wurden. Der neu dazukommende BERTWave MP2110A ist ein All-in-one-Messgerät, das darauf ausgelegt ist, zeitgleich BER-Messungen (Bitfehlerratenmessungen) und Augendiagrammanalysen durchzuführen, die für eine Bewertung optischer Module und von in optischen Kommunikationssystemen eingesetzten Baugruppen – einschließlich 100 GbE, InfiniBand EDR und 32G Fibre Channel – benötigt werden.

Mit weiter zunehmendem Datenvolumen und der wachsenden Nachfrage der Anwender nach einzigartigen Dienstleistungen befinden sich die Netzbetreiber ständig unter Druck die Verarbeitungskapazität der Systeme zu verbessern, während sie gleichzeitig die daraus resultierenden Kosten unter Kontrolle halten müssen. Eine kürzlich gefundene Lösung bestand darin, die Bitraten optischer Module, wie sie in Rechenzentren von 10G bis 25G verwendet werden, zu erhöhen. Der neue All-in-one BERTWave MP2110A wurde speziell für diese Anforderungen entwickelt. Die All-in-One-Ausführung des MP2110A verringert nicht nur Anschaffungskosten für Messgeräte, sondern die hohe Abtastgeschwindigkeit führt auch zu einer Verkürzung der Messzeiten, und die Leistungsfähigkeit des hochempfindlichen Fehlerdetektors verbessert die Messausbeute und hilft somit, die Fertigungskosten optischer Module und Geräte zu senken.

Im Gegensatz zu bisherigen Messumgebungen, in denen zwei separate Geräte zum Messen der Bitfehlerrate (BER) und zum Analysieren von Augendiagrammen benötigt wurden, unterstützt der MP2110A das simultane Messen, wodurch sich auch der Platzbedarf bei der Einrichtung des Messgeräts reduziert.

Zudem wurde die maximal mögliche Abtastgeschwindigkeit des MP2110A auf 250 ksample/s erhöht, um die Taktzeiten auf Fertigungslinien für optische Module und Geräte zu verkürzen. Dadurch konnten die Zeiten für die Augendiagrammanalyse bei Augen-Maskentests, im Vergleich zu früheren Messgeräten, um 75 % verringert werden. Der MP2110A unterstützt außerdem Optionen zur Erweiterung des integrierten Bitfehlerratentesters (BERT) auf 4 Kanäle bei bis zu 28,2 Gbit/s sowie zur Erweiterung des integrierten Abtast-Oszilloskops auf 2 Kanäle. So kann der MP2110 zeitgleich TRx BER-Messungen an optischen Mehrkanalmodulen, wie dem QSFP28, und simultan 2-Kanal-Augendiagrammanalysen durchführen, wodurch die Messzeiten gegenüber bisherigen Messsystemen um bis zu 65% drastisch reduziert werden.

Und mit einer Mindestempfindlichkeit von –15 dBm (typischerweise SMF, Single Mode Fiber, Monomode-Glasfaser) unterstützt die optische Schnittstelle von Sampling-Oszilloskopen die exakte Augendiagrammanalyse von Signalen, die durch Switches etc. gedämpft wurden. Die exzellente PPG-Jitter-Performance von lediglich 600 fs rms (typisch) und eine Empfindlichkeit bei der Fehlerdetektion von 25 mV (typisch) unterstützen auch Messungen mit einer besseren Leistung als die des Messobjekts (DUT).

www.anritsu.com/



Weitere News zum Thema:

Aktuelle Termine

VIP 2017
18. bis 19. Oktober 2017
zur Terminübersicht...
eMove360 - 2017
18. bis 20. Oktober 2017
zur Terminübersicht...
productronica 2017
14. bis 17. November 2017
zur Terminübersicht...

Banner-Werbung

Social Media

twitter_follow_420x50px