Diese Website nutzt Cookies, um gewisse Funktionen gewährleisten zu können. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie unseren Datenschutz-Richtlinien zu.
Nachrichten und Informationen zu Test- und Messtechnik für Elektronik in Entwicklung, Produktion und Service.  

Newsletter abonnieren

Alle 14 Tage alle News im Überblick
captcha 
Bitte geben Sie auch den angezeigten Sicherheitscode ein.

Bauteil-/Halbleiter-Test

2- und 4-Port-Vektor-Netzwerkanalysatoren für den Test passiver Komponenten

Anritsu-MS46524A03. Juni 2014 – Anritsu hat die neue VNA ShockLine-Gerätefamilie (Vektornetzwerkanalysatoren) vorgestellt, die sich von derzeit verfügbaren VNAs durch ein neues „Form – Fit and Function“ Konzept unterscheidet und eine für diesen Preis unvergleichliche Messpräzision, Empfindlichkeit und Messgeschwindigkeit bietet. Die Preise dieser neuartigen ShockLine-Technologie liegen bis zu 75% unter denen herkömmlicher Benchtop-VNAs.

Die neuen Messgeräte sind zum Testen passiver Bauelemente, wie z.B. Kabel, Verbinder, Filter und Antennen in einer Vielzahl von Entwicklungs-, Fertigungs- und Schulungs- oder Ausbildungsanwendungen vorgesehen. Basierend auf der grafischen Bedienoberfläche des erfolgreichen VectorStar Konzeptes werden nahezu alle Messoptionen der herkömmlichen und signifikant teureren VNA-Tischgeräte angeboten. Hierzu gehören beispielsweise Single-Ended und Mixed-Mode Streuparameter Messungen (S-Parameter) wie sie in der Fertigungskontrolle passiver Komponenten oder Bauelemente gefordert werden. Neben den frequenzorientierten Messoptionen sind auch Tiefpass- und Bandpass-Zeitbereichsmessungen mit Filterung möglich (Low Pass, Band-Pass Time Domain with Time-Gating). Die neue Gerätefamilie teilt sich in ein Value- und Economy-Segment und bietet unterschiedliche Frequenzvarianten von 4 bis 40 GHz Betriebsfrequenzbereich an.

Die VNAs der ShockLine-Familie markieren eine radikale Abkehr vom konventionellen VNA-Design. Sie besitzen kein Display und kein Tastenfeld, sondern werden über eine LAN- bzw. USB-Verbindung oder aber auch direkt mit einer Maus-Tastatur-Touchscreen-Kombination über eine grafische Bedienoberfläche (GUI) bedient. LAN-Verbindungen lösen inzwischen mehr und mehr GPIB-Bussysteme in der Fertigung ab und bieten zudem einen höheren und sicheren Datendurchsatz. Maus, Tastatur und Monitor sind standardmäßig in nahezu jedem Labor- oder Fertigungsbereich verfügbar, so dass diese Baugruppen im Design eingespart werden können. Die Geräte haben einen 19“ 2U Formfaktor und können bequem in Rack Konfigurationen integriert werden.

Die Messperformance wird durch die neue Technologie und platzsparende Bauweise allerdings nicht beeinträchtigt. So verfügt der ShockLine VNA MS46522A (Value Line) beispielsweise über eine Messgeschwindigkeit von 70 µs je Messpunkt, einen Dynamikbereich von >110 dB und eine korrigierte Richtschärfe von >42 dB.

Zeitgleich mit der MS46522A Gerätefamilie führt Anritsu auch die folgenden Modellvarianten ein:

• 2-Port ShockLine VNA MS46322A (Economy Line) für Messungen bis 40 GHz,

• 4-Port ShockLine VNA MS46524A für Differentielle und Multiportmessungen bis 7 GHz

Die Preise für die neuen Vektornetzwerkanalysatoren beginnen bei ca. 10.000 Euro für den Economy ShockLine VNA MS46322A. Der 2-Port Value ShockLine VNA MS46522A liegt preislich bei ca. 19.700 Euro und der 4-Port-VNA MS46524A bei ca. 25.500 Euro. Alle VNAs können sind ab sofort erhältlich.

Sämtliche VNAs der ShockLine-Familie können neben dem GUI auch über SCPI-Befehle (Standard Commands for Programmable Instruments) automatisiert angesprochen werden und verfügen über die dazu notwendigen Softwaretreiber, wodurch eine problemlose Integration in die meisten Programmierumgebungen möglich ist.

www.anritsu.com/



Aktuelle Termine

Hightech auf dem Olympiaturm
05. bis 06. Juli 2017
zur Terminübersicht...
VIP 2017
18. bis 19. Oktober 2017
zur Terminübersicht...
eMove360 - 2017
18. bis 20. Oktober 2017
zur Terminübersicht...

Banner-Werbung

Social Media

twitter_follow_420x50px